Konfirmation - buchen-kirche.eu

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Konfirmation

Predigt > Konfirmation

Konfirmation in Wachenbuchen

Für die 320 Plätze in der Kirche gibt es ein Reserveirungssystem, sodass alle Familien  die benötigte Anzahl an Plätzen bekommen und zusammensitzen können. Werden vorauussichttlich wesentlich mehr als 320 Plätze benötigt, so bieten wir  einen zweiten Konfirmationstermin an.  Eine Spiel- und Malecke für Kinder ist im  hinteren Bereich eingerichtet. Für Rollstuhlfahrer steht ein ebenerdiger Seiteneingang zur Verfügung.
Die Konfirmanden treffen sich 45 Minuten vorher für das Gruppenfoto.
Dauer  des gesamten Konfirmationsgottesdienstes ca. 1,5  Stunden.

Orgelvorspiel und Einzug
Begrüßung

Herzlich willkommen, liebe Schwestern und Brüder, Konfirmanden, Eltern, Patern und Gäste aus aller Welt. Ich grüße Sie mit dem Wochenspruch für den Sonntag Jubilate aus dem 2. Korintherbrief:
„Ist jemand in Christus, so ist er eine neue Kreatur, das Alte ist vergangen, siehe Neues ist geworden“
Die neue Kreatur steht dabei heute unmittelbar vor uns – in neuen Kleidern, im schönsten Schmuck. Der Himmel strahlt auch dazu.
Konfirmation ist ein Osterfest mit viel Jubel - der Tag der Auferstehung. Ihr, liebe Konfirmanden, kniet heute vor dem Altar nieder, aber gesegnet, mit dem Segen Gottes könnt ihr sichtbar aufstehen. Der Kirchenvorstand, der hier zur Rechten sitzt, reicht euch die Hand und übergibt euch feierlich das Ergebnis eurer Konfirmandenzeit: eure persönliche Bibel. Ein Jahr lang haben wir daran gearbeitet. Nun ist sie fertig und erzählt von der neuen Kreatur. Mit vielen einzelnen Bildern, Texten und einem gemeinsamen Geist.
Ihr tretet heute ein in die Welt der Erwachsenen. Ihr trinkt nicht nur Traubensaft, ihr trinkt jetzt Wein, öffentlich vor Gott und der Welt - beim Abendmahl. Mit Geld und Gut  werdet viele von euch reichlich beschert. Aber längst nicht alle.
Für jene, die ohne Geld und Gut auskommen müssen sammeln wir in diesem Gottesdienst für die Ausbildungshilfe von Jugendlichen in Asien und Afrika.
Am Übergang  zu einer neuen Zeit bieten euch, liebe Konfirmanden, heute Eltern, Paten und Verwandte hilfreiche Hände an. Die Texte zu Gloria und Kyrie, zu Freude, Sorge und Fürbitte haben Sie, die Eltern, geschrieben.
Das Abendmahl im Freundes- Familie und Verwandtschaftskreis  ist die Gelegenheit sich zueinander zu bekennen und sich die Hand zum Frieden zu reichen - um dieser Jugendlichen willen. Wir  schließen einen neuen Bund im Geist Jesu Christi. Auch da gilt. Das Alte sei nun vergangen und vergeben – eine neue Welt bricht an.
Wir feiern Gottes Dienst an euch. Gott dient euch mit seinem Segen. Das ist ein Augenblick von dem möchte man mit Goethe sagen: „Verweile doch, du bist so schön“. Wir empfehlen Ihnen dazu: Genießen sie ihn und lassen sie den Foto in der Tasche. Das Heilige lässt sich nicht im Bilde festhalten. Sie dürfen aber gerne n diesem Gottesdienst kräftig jubeln – so wie Sie es können. Mit Schnippen oder Klatschen bei dem Gospelgesang, mit Singen bei Lied oder Kanon. Der Chor unterstützt Sie dabei. Die Melodien gehen von selbst ins Ohr, und Sie brauchen nur  Ihren Mund singen zu lassen.
So lasst uns beginnen im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes.
Ps.66
Jubelt Gott zu, alle Völker!
Singt zur Ehre seines Namens, rühmt ihn mit eurem Lobgesang!
4Alle Welt soll dich anbeten, alle sollen dir singen, dich mit ihren Liedern preisen!«
5Kommt her und seht, was Gott getan hat! Sein Tun erfüllt die Menschen mit Furcht und Staunen:
9Er erhält uns am Leben und bewahrt uns vor dem Untergang.
16Ihr, die ihr Gott verehrt, kommt alle her! Ich muss euch erzählen, was er für mich getan hat!
19Gehört hat er mich, das steht fest; Gott hat auf meinen Hilfeschrei geachtet.
20Ich danke Gott! Er hat mein Gebet nicht abgewiesen und mir seine Güte nicht verweigert.
Jubelt Gott zu, alle Völker!
Amen (Gospel)

Lobpreis der Eltern
Danke guter Gott für unsere Töchter und Söhne. Sie waren fröhliche und offene Kinder, pflichtbewusst und gut organisiert, herzlich und sozial, ruhig und ausgeglichen. ….
Sie haben die Veränderung wie Kindergarten- oder Schulwechsel ohne Schwierigkeiten gemeistert.
Voller Stolz blicken wir heute auf unsere Söhne und Töchter, unsere Söhne. Zu aufrichtigen und selbstbewußten Persönlichkeiten haben sie sich entwickelt,
   Wenn ich heute an die Kindheit meines Sohnes denke, dann hat mich gefreut, dass er ein liebes Kind war. Er hat uns nie große Sorgen gemacht. Er war im Kindergarten in der Schule, bei Freunden und Erziehern beliebt, er ist ein guter Sportler, von robuster Gesundheit , verständnisvoll und hilfsbereit. Darauf sind wir stolz.
 
Lied: EG 181.6 Laudate omnes

Danke, dass unsere Kinder  gut behütet aufgewachsen sind., dass für sie die Familie  besonders wichtig ist, dass sie den manchmal steinigen Weg in das Leben mit viel Kraft, großer Willensstärke und einer wunderbaren Phantasie gemeistert haben.
Danke auch, dass sie mit der Taufe eine Patin/einen Paten zur Seite bekommen haben, die sie interessiert und verlässlich begleitet haben. …
Wenn ich heute an die Kindheit meiner Tochter denke, dann hat mich besonders gefreut, dass sie trotz Trennungen, ein sehr aufgeschlossener, ehrlicher und glücklicher Tennie geworden ist. In ihrer Kindheit gab es keine schweren Probleme, außer dass sie immer ihren Kopf durchsetzen wollte. Sie ist offen auf  Leute zugegangen, hatte früh eine eigene Meinung von Familie, Freundschaft, Liebe. Ihre  Pflichten und Ziele hat sie verantwortungsbewusst  angestrebt.
Lied: EG 181.6 Laudate omnes

Bittruf der Eltern  
Gott, dich bitten wir, dass unsere Kinder sich auch in den hohen Anforderungen im Alltag,  in Hektik und den Stress sich selbst treu bleiben können. Hilf ihnen, dass sie den immer vielschichtiger werdenden Anforderungen  mit der nötigen inneren Stärke entgegen treten  können. Lass uns immer wieder zueinander finden. Hilf ihnen die Aufmerksamkeit  zu bündeln  und den Alltag zu bewältigen.
Kyrie eleison (EG 178.9)

Wenn ich  an daran, was in den nächsten Jahren alles auf sie zukommt, dann habe ich Angst, dass sie den hohen Anforderungen in Schule und Ausbildung nicht ganz gewachsen ist. Dass er genauso nervös und hektisch wird, wie viele unserer Mitmenschen. Dass die Ziele zu hoch sind und unsere Kinder nicht mithalten können
Gott, bewahre unsere Kinder  vor schlechten Erfahrungen, vor dem Abrutschen in die falsche Gesellschaft. Schütze sie in den Brüchen des Lebens.
Bewahre sie vor Krieg. Hilf ihnen ihre kleine Welt in Ordnung zu bringen. Lass sie ihre Ziele erreichen
Kyrie eleison (EG 178.9)

Evangelium und Predigtext:
1.         Korinther 12
27 Ihr seid der Leib Christi, und jeder Einzelne von euch ist ein Teil dieses Leibes.
28Gott hat in der Gemeinde allen eine bestimmte Aufgabe zugewiesen. An erster Stelle sind die Apostel zu nennen, an zweiter die Propheten, an dritter die Lehrer. Weiter gibt es die, die dazu befähigt sind, Wunder zu tun, oder denen die Gabe des Heilens geschenkt ist oder die imstande sind, praktische Hilfe zu leisten oder Leitungsaufgaben zu übernehmen, oder die in Fremdsprachen reden können.
31Allerdings ist der Nutzen für die Gemeinde nicht bei allen Gaben gleich groß. Bemüht euch um die Gaben, die der Gemeinde am meisten nützen! Und jetzt zeige ich euch einen Weg, der weit über das alles hinausführt.
Amen (Gospel)

Chor

Predigt: 1. Korinther 12

Lied: EG 395/243
Während dieses Liedes wird die Kollekte eingesammelt

Konfirmationsfrage
Liebe Konfirmandinnen  und  Konfirmanden,
ihr wurdet in der Taufe erwählt zu Kindern eines himmlischen  Vaters, der euch  liebt.
ihr seid im Abendmahl als Brüder und Schwestern Jesu Christi verbunden, freie Christenmenschen in der Gemeinschaft der Glaubenden
Ihr werdet mit heiligem Geist begabt, zum Dienst füreinander bestärkt  und habt eine Hoffnung, die über eure Lebenszeit hinausreicht.
So frage ich euch: Wisst ihr, dass ihr auf den Weg der Liebe, des Glaubens und der Hoffnung berufen seid?  
Wollt ihr darin gemeinsam bestärkt werden, Wollt ihr konfirmiert werden?

Fürbitte, Stilles Gebet
Niemand kann allein aus eigener Kraft ein erfülltes Leben führen. Wir sind angewiesen auf den  Geist Gottes und die Hilfe der Gemeinde. Darum lasst uns in der Stille für diese Jugendlichen beten:
(nach dem stillen Gebet) Gott, wir bitten dich für diese Jungen und Mädchen, unsere Kinder und doch keine Kinder mehr, auf dem Weg zum eigenen Denken und Entscheiden, angewiesen auf Rat und Hilfe. Sei Ihnen nahe, gib ihnen deinen Geist, dass sie werden, wie du uns willst: Freie Menschen, ehrlich, offen für die Zukunft, voll Vertrauen, dem Nächsten zugewandt. Herr, wir bitten, komm und segne sie.
Lied: EG 590, 1-2: Herr wir bitten komm und segne uns.
Einsegnung

Chor
Wort des Kirchenvorstandes
Dank an die Konfiteamer

(…waren bei Konfi-Kultveranstaltungen dabei)

Gebet  der Eltern

Gott, schenke unseren Kindern Zufriedenheit und innere Ruhe, eine ehrliche Freundschaft mit einem Partner, Gesundheit Glück und innere Harmonie und Zufriedenheit, dass sie ihr Leben  mit allen Höhen und Tiefen meistern können. Dass sie einen Beruf finden, der sie erfüllt, und ihr Leben begleitet wird von Menschen, die ihnen am Herzen liegen. Bewahre sie vor Krieg und Zerstörungen durch Naturgewalten. Schenke ihnen ein Zuhause, wo sie gerne leben.

Gott, wir bitten dich:  Schenke unseren Kinder Gesundheit, Lebensfreude und wahre Freunde,
dass sie immer ihrem Herzen folgen können und auch im Alltag sich und allen, die ihnen am Herzen liegen, treu bleiben können
Gib ihnen ein gesundes Selbstvertrauen für die Bewältigung ihrer Aufgaben und das Erreichen ihrer Wünsche.
Hilf ihnen sich den richtigen Partner auszusuchen
Lass sie ihre Stärken wahrnehmen und ihre Schwächen  als Teil ihrer selbst akzeptieren. Erhalte uns die Liebe. Schenke ihnen Zufriedenheit  Lass sie glücklich werden.

   Gott, dich bitten wir um Gesundheit, Lebensfreude, Energie und Ausdauer für diese Jugendlichen. Hilf Ihnen, die Schönheit der Welt wahrzunehmen und sich daran zu erfreuen.
   Sei mit ihnen bei der Erfüllung ihrer Wünsche und Träume,  und bewahre sie vor Wünschen, deren Verwirklichung zum Alptraum würde.
   Schenke ihnen eine glückliche, zufrieden Zukunft und     lass sie so am Ende eingehen in deinen himmlischen Frieden.

Sündenbekenntnis

Gott, wir wollen  hier zusammenstehen für diese Jugendlichen, unsere Kinder, wir wollen ihnen Stärke und Hilfe geben zu allem Guten, wir wollen sie beschützen vor allem Bösen. Aber wir bekennen: es fällt uns manchmal auch schwer, einander die Hand zu reichen. Gräben haben sich aufgetan. Wir haben einander gekränkt und verletzt.  Stolz, Eitelkeit und Selbstrechtfertigung  haben uns verhärtet. Doch wir wünschen, dass Wunden heilen können, dass unterschiedliche Konfessionen und Weltanschauungen uns nicht mehr trennen.
Vor dir, dem heiligen Gott bekennen wir, dass wir gesündigt haben in Gedanken, Worten und Werken. Im Namen Jesu und mit seinen Worten bitten wir:
Gem: Vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unserem Schuldigern.

Zuspruch der Vergebung
So spricht der Herr: Ich will  euch ein neues Herz und einen neuen Geist geben, Ich will einen neuen Bund mit euch schließen. Trotz allem was euch noch trennt, ihr seid eingeladen hier zusammen zu stehen zum Heiligen Mahl um dieser Konfirmanden willen, eurer Kinder.
Einsetzungsworte zu Abendmahl
Wir erinnern uns wie Gott uns vergibt: „Unser Herr Jesus Christus, in jener Nacht ... „
Vaterunser
Der Friede Gottes sei mit euch allen. Keiner ein Feind des anderen, keiner ein Heuchler. Vergebt euch untereinander, wie euch vergeben ist, nehmt einander an  so wie Jesus Christus euch angenommen hat zum Lobe Gottes.“
Als Zeichen des Friedens bitten wir Sie, nach dem Empfang des Abendmahls am Altar sich die Hand zum Frieden zu reichen.
Agnus dei
Christe, du Lamm Gottes …
EG 435  Dona nobis pacem (Gemeinde und  Chor)
Wir bitten zunächst die Konfirmanden zu kommen, danach die Familien- und Freundschaftsverbände. Wir feiern das Abendmahl mit Wein in Einzelkelchen und Traubensaft in Gläsern.
(Bei den Konfirmanden sind wir noch gemeinsam an einem Altar,  danach Aufteilung auf zwei oder drei Altäre in der Kirche. Auf den Tabletts mit den Einzelkelchen stehen klar unterscheidbar Gläser mit rotem Traubensaft und Einzelkelche mit weißem Wein. Die Kommunikanten wählen selber aus. Kleineren Kindern geben wir das Glas mit Traubensaft auch direkt in die Hand. Die Bestückung der Tablett erfolgt durch die Kirchenvorsteher. Sie sammeln auch die leeren Gläser ein. Für den Chor ist das Abendmahl die Gelegenheit, seine meditativen Gesänge anzustimmen und so für eine ruhige Atmosphäre in der Kirche zu sorgen, bei der auch die Ungeübten ein Gespür für das bekommen, was hier geschieht)
Danach
Friedensgruß: So reicht euch einander die Hand zum Frieden.
Segenswort
Entlassung
Lobpreis

Lied EG 590,3: Herr wir bitten komm und segne uns
Segen
Amen (als Gospel)
Auszug und Gratulationen auf dem Kirchhof

 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü